• Isabella Hack

    Operator Refinery

    Entdecken

  • Vladislav Arekhov

    Professional Reservoir Engineering OMV Russia

    Gabriele Omassi

    Head of Business Development Downstream Abu Dhabi

    Entdecken

  • Roman Spitzer

    Senior Advisor Digital Subsurface

    Entdecken

  • Michael Sattler

    Head of New Energy Solutions Scouting

    Entdecken

  • Angelika Zartl Klik

    Senior Vice President HSSE & New Energy Solutions

    Entdecken

  • Sara Aldhaheri

    Head of Market & Competitive Intelligence

    Entdecken

  • Amelia Rentzios

    Plant Manager, Maui Production Station

    Entdecken

  • Reinhard Kurz

    Expert Maintenance

    Entdecken

  • Celine Whyte

    Intern

    Entdecken

  • Leo Lippert & Team

    Vice President Development and Reservoir Engineering

    Entdecken

  • Wan-Yu Sheng

    Professional Sales West

    Entdecken

VIDEOS DER REIHE NACH ANSCHAUEN

Isabella Hack sorgt unter anderem mit regelmäßigen Kontrollgängen und Wartungen in der Produktionsanlage in der Raffinerie Schwechat für höchste Sicherheitsstandards und einen reibungslosen Produktionsablauf.

Arbeit geht mit Sicherheit leichter von der Hand: Darum legt die OMV im Rahmen ihrer HSSE-Strategie allergrößten Wert auf die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und das mit erfreulichem Erfolg, denn die Schwere der Arbeitsunfälle ist 2019 deutlich zurückgegangen. Und was heute noch hoch oben von gut gesicherten Expertinnen getan werden muss, wird schon morgen von Drohnen erledigt.

Wladislaw Arechow prognostiziert im sibirischen Feld Juschno-Russkoje mit hochmodernen Computer-Modellen, wie Gas und Wasser in Richtung der Bohrlöcher fließen.

Gabriele Omassi koordiniert das OMV Downstream-Team in Abu Dhabi. Es unterstützt ADNOC Refining in Ruwais und sorgt so für operative Verbesserungen und weiteres Wachstum.

Von der Erdgasförderung in der Kälte Sibiriens bis zur Erdölverarbeitung in der Wüste Abu Dhabis: Als über die gesamte Wertschöpfungskette integriertes Öl- und Gasunternehmen bewegt sich die OMV in eine gute Zukunft. Unser ausgewogenes Portfolio aus Upstream- und Downstream-Aktivitäten sichert uns auch in einem volatilen Marktumfeld zu jeder Zeit einen starken Cashflow.

Roman Spitzer unterstützt die Entwicklung und Einführung modernster digitaler Technologien und Arbeitsweisen im OMV Upstream-Business und macht es damit noch effizienter und sicherer.

Gut, wenn Digitalisierung und technische Innovationen Hand in Hand gehen: Darum treiben wir die Entwicklung der OMV zu einem digitalisierten Unternehmen entschlossen voran. Denn nur so eröffnen wir uns alle Möglichkeiten, optimale Ergebnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erzielen. Von der effizienten Suche und Förderung bis zu Verarbeitung, Veredelung und Verkauf der wertvollen Rohstoffe und Produkte.

Michael Sattler koordiniert die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und strategischen Partnerschaften für alternative Energie- und Antriebsformen.

Wer in Zukunft richtig durchstarten will, muss einen perfekten Zwischenstopp hinlegen: Darum machen wir die Tankstellen der OMV zum lückenlosen Dreh-und Angelpunkt der Mobilität von morgen. Mit einem umfangreichen Serviceangebot und Energie für alle gängigen und zukünftigen Antriebstechnologien – von hocheffizientem Benzin und Diesel bis zu CNG, LNG, Strom und Wasserstoff.

Angelika Zartl-Klik arbeitet mit einem hochqualifizierten Team an Strategien, Projekten und Technologien für eine CO2-arme OMV Zukunft.

Auf dem Weg in die Zukunft ist der Fußabdruck entscheidend: Darum arbeitet die OMV mit der neu gegründeten Abteilung New Energy Solutions an Lösungen für eine emissionsarme und CO2-reduzierte Welt. Mit umweltfreundlichen Produktionsmethoden, durch Kreislaufwirtschaft oder Gewinnung von grünem Methanol gilt es, ehrgeizige Ziele zu erreichen.

Sara Aldhaheri schafft mit Markt- und Wettbewerbsanalysen die Basis für weiteres internationales Wachstum der OMV.

Grenzen überwinden, Performance stärken: Mit unserem Engagement in den Wachstumsregionen Mittlerer Osten/Afrika, Russland und Asien-Pazifik haben wir die Weichen richtig gestellt. Darüber hinaus sichert uns die Internationalisierung unseres erfolgreichen Downstream-Geschäftsmodells profitable Wachstumsoptionen für die Zukunft.

Amelia Rentzios leitet den Betrieb und die Wartung der OMV Anlagen in Maui, Neuseeland. Gemeinsam mit einem starken Team stellt sie die verlässliche und sichere Produktion und Lieferung von Gas und Kondensat an unsere Kundinnen und Kunden sicher.

Der Vielfalt gehört die Zukunft: Daher ist der Fokus der OMV klar, wenn es darum geht, talentierte und kompetente Teams für internationales und integriertes Wachstum aufzubauen. Entsprechend ambitioniert sind unsere Ziele bis zum Jahr 2025: Erhöhung des Frauenanteils in der Führungsebene auf 25 Prozent, Halten des Anteils an Führungskräften mit internationaler Erfahrung bei 75 Prozent.

Reinhard Kurz, seit 47 Jahren Mitarbeiter der OMV, kümmert sich als verantwortlicher Betriebsaufseher um die Testanlagen der Ölproduktion in Gänserndorf.

Wer Erfolg haben will, muss in die Tiefe gehen: Die OMV gehört zu den Besten der Welt, wenn es darum geht, die Ressourcen aus reifen Feldern effizient zu nutzen. Zum Beispiel ist es uns im österreichischen Matzen gelungen, die Förderraten von Bohrlöchern mit innovativen Technologien auf 55 Prozent zu steigern. Das entspricht fast dem eineinhalbfachen Wert des Branchenschnitts. Dieses Smart-Oil-Recovery-Wissen macht uns international zu einem attraktiven Partner.

Celine Whyte, eine von jährlich rund 475 OMV Praktikantinnen und Praktikanten, wird vielleicht die Energiewelt von morgen gestalten.

Forcieren, was Zukunft hat: Deswegen setzt die OMV verstärkt auf Petrochemie und veredelt wertvolle Rohstoffe, anstatt sie zu verbrennen. So entstehen Vormaterialien für hochwertige Produkte in der Medizin, für den Automobilbau oder den Hi-Fi-Bereich. Mit dieser Verlagerung des Produktionsfokus auf Petrochemie stärken wir mittel-und langfristig unsere Wettbewerbsposition und sichern nachhaltiges Wachstum.

Fahad Arif, Bansri Raithatha, Leopold Lippert und Jose Maria Gonzales Rojas arbeiten mit mehr als 80 Kolleginnen und Kollegen aus über 24 Ländern mit technischem, betriebswirtschaftlichem, geologischem und petrophysikalischem Know-how daran, dass aus Ressourcen sichere Reserven werden.

Schön, wenn Diversität zum Programm wird: Bei unseren Teams ist das bereits heute eine Selbstverständlichkeit. Dabei stehen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern internationale Karrieremöglichkeiten offen. Und weil ein starkes Miteinander unterschiedlichste Zugänge braucht, fördert die OMV persönliche Verantwortung, individuelle Weiterentwicklung und internationale Zusammenarbeit.

Wan-Yu Sheng sorgt im OMV Gas-Business für Produktentwicklung in Sales, berät zu erneuerbaren Gasen und managt das Projektportfolio.

Eine sichere Energieversorgung Europas ist heute und in Zukunft nur mit Gas möglich: Als Speichermedium, Partner der Erneuerbaren in der Stromproduktion und künftig als grünes Methan sorgt es dafür, dass auch nachts und bei Windstille nicht das Licht ausgeht.

20.000 Gründe, warum wir uns auf morgen freuen

Was die OMV über Grenzen und Horizonte hinweg wirklich ausmacht, veranschaulicht nichts besser als die 20.000 Menschen, die den Erfolg des Unternehmens im Jahr 2019 getragen haben. Jede und jeder Einzelne von ihnen hat einen ganz persönlichen Grund, sich auf eine gute Zukunft zu freuen.

Menschen, die in vielen Teilen der Welt, auch unter schwierigsten Bedingungen, Rohstoffe suchen, finden, transportieren und veredeln. Die täglich mit Engagement und Ideen für unser aller Bewegung und Lebensqualität sorgen. Die an Lösungen forschen, wie wir mit Energie auch morgen unseren Wohlstand sichern und unseren Planeten bewahren können. Menschen, die stolz darauf sind, die Energie für ein besseres Leben zu liefern – und zu sein. Einige von ihnen möchten wir auf den kommenden Seiten stellvertretend auf die Bühne bitten. Begleiten Sie uns dabei!